Rauf auf die Bühne!

Die Stage-Ahead Musikschule Wiesbaden bietet Musikunterricht für Gitarre (Akustik-Gitarre, Western-Gitarre, E-Gitarre, Ukulele) Klavier/Keyboard, Schlagzeug, Bass und Gesangsunterricht für Pop und Rock.

Spezielle Angebote für Erwachsene und für die „Silver Generation“ zeigen, dass es nie zu spät ist mit dem Musizieren zu beginnen. Dazu gehört auch der flexibel anzupassende Variety-Tarif, so dass zeitliche Zwänge Vergangenheit sind.

Profimusiker als Musiklehrer sorgen dafür, dass Ihr schon bald selbst bei Konzerten auf der Bühne steht.

Zusätzliche Angebote wie z.B. der Bandvorbereitungskurs, ein Harmonielehreseminar oder ein Rhythmik-Workshop und vieles mehr machen Euch fit für das Spielen in einer Band. Einmal im Monat könnt ihr auch an der „Basementsession“ teilnehmen und so Erfahrung im Zusammenspielen mit anderen üben.

Bereits nach ca. 1 Jahr Unterricht könnt ihr an einem unserer Bandprojekte teilnehmen und erste Bühnenerfahrungen bei Live-Auftritten machen. Ihr habt keine Lust mehr alleine für euch zu Hause zu spielen? Dann kommt zur Stage-Ahead-Musikschule – die ideale Bühne um mit anderen gemeinsam Musik zu machen! In einer kostenlosen Probestunde könnt ihr Euch jederzeit von den Qualitäten unserer Lehrer und unserer Angebote überzeugen.

CORONA – Schließung!

Die behördlich angeordnete Schließung der Musikschule bis vorerst 19.04.2020 trifft uns alle sehr hart und wir sind bemüht die Unterrichtsausfälle durch Online-Unterricht oder andere Maßnahmen etwas abzufedern. Wir stehen im regen Austausch mit unseren Schülern und versuchen Ausgleich zu schaffen.

Folgender Aufruf unseres Schülers Robert (Gitarre & Gesang) möchte ich Euch hier mit auf den Weg geben:

 

„Praktisch alle Musikschulen in Deutschland, egal ob öffentlich oder privat, leiden unter einer sehr schwierigen Finanzlage (Google: Finanzlage Musikschulen). Staatliche Unterstützung gibt es nur in ganz engem Rahmen z.B. wenn die Schule Berufsmusiker ausbildet. Auch die Lehrer der meisten Schulen sind nicht fest angestellt, sie werden nach erteilten Unterrichtsstunden bezahlt.

Ohne uns Schüler werden viele Musikschulen die Corona-Krise nicht überleben.
Auch wenn Länder und der Bund gerade versprechen auch kleine Unternehmen vor der Insolvenz zu bewahren, wissen wir doch alle dass es am Ende ein riesiger bürokratischer Kraftakt sein wird. Ob und wann tatsächlich Hilfsgelder fließen, wird wie immer an viele Bedingungen geknüpft werden.

Wenn es Euch etwas bedeutet das Eure Musikschule auch nach der Krise noch für
Euch da ist, dann lasst bestehende Verträge weiterlaufen, kündigt sie bitte nicht. Wer es sich leisten kann möge auch bitte die Beiträge weiter zahlen, auch wenn derzeit kein Unterricht stattfinden kann. Das ist für die Schulen überlebenswichtig. Bitte helft Eurer Musikschule durch diese Krise.

Vielen Dank.
Robert“